Wissenswertes zu Keramik

Was ist Keramik?

Das Wort "Keramik" leitet sich vom griechischen Wort „keramos“ für „Topf“ ab. Alle keramischen Massen zeichnen sich durch ähnliche Rohstoffe und ähnliche Herstellungsverfahren aus: Sie bestehen aus anorganischen und nichtmetallischen Stoffen, die in Pulverform (Ton, Sand) oder als Körner (Schluff) vorliegen, und aus denen ein fester Körper hergestellt wird. Dazu werden die Werkstoffe mit Wasser vermengt, wodurch sich eine formbare Masse bildet. Nach Formen der Masse wird schließlich der Rohling (sog.„Grünling“) unter hoher Hitze (800-1500 Grad) viele Stunden gebrannt, damit sich das Material verdichtet und verfestigt und eine beständige Form entsteht.

Keramiken gliedern sich in drei Klassen:

  • Irdengut
    • Steingut
    • Tonwaren
  • Sinterzeug
    • Steinzeug
    • Porzellan
  • Sondermassen
    • Spezialkeramik, die durch besondere Zutaten und Brennvorgänge besondere Eigenschaften wie Hochfeuerfestigkeit oder höhere Korrosionsbeständigkeit aufweist und zum Beispiel für Zahnersatz, Messerschneiden und Turbinenschaufel eingesetzt wird.

Keramik - ein kurzer Überblick

Die Merkmalsabgrenzung zwischen Irdengut und Sinterzeug ist das Sintern:

Sintern

Sintern meint ein Zusammenbacken, also ein Verdichten und Verfestigen, von verschiedenen, meist körnigen oder pulvrigen Werkstoffen unter starker Hitze. Dabei verändern sich die Ausgangsstoffe chemiekalisch nicht wesentlich, weshalb das Sinterzeugnis immer noch eine Porosität aufweisen kann. Die Temperatur wird so gewählt, dass die Werkstoffe nicht schmelzen. Damit bleibt die ursprüngliche Form erhalten. Durch die Verdichtung des Materials verliert das Sinterzeugnis jedoch an Volumen (sog. „Schwindung“).

Irdengut

Steingut
Steingut besteht zum Beispiel aus Ton, Quarz und Feldspat, sowie Kalzit. Die Farbe kann Weiß oder ein helles Rotbraun sein. Steingut wird bei etwa 950 bis 1350 °C gebrannt, was für das Sintern nicht ausreicht. Es ist daher nicht wasserdicht. Häufig werden auf Steingutobjekte daher eine Glasur aufgebracht und in einem weiteren Brennvorgang eingebrannt.

Tonwaren
Auch Tonwaren, wie etwa Terrakotta, sintern nicht und bleiben damit wasserdurchlässig. Sie werden bei etwa 900-1.100 C gebrannt. Glasierte Tonwaren werden oft auch als Halbporzellan bezeichnet, da es ähnliche Eigenschaften wie Porzellan annimmt. Beispiele für glasierte Tonwaren sind Majolika (farbige Glasur) und Fayence (weiße Glasur).

Sinterzeug

Steinzeug
Das oft graugehaltene Steinzeug wird bei etwa 1.200-1.300 Grad gebrannt und sintert fast vollständig, wodurch es von Haus aus - auch ohne Glasur - nahezu wasserundurchlässig ist.

Porzellan
Porzellan wird bei etwa 1.300-1.500 Grad gebrannt. Der Unterschied zu anderen Keramiken liegt jedoch nicht etwa in der höheren Brenntemperatur, sondern in den Rohstoffen: Der enthaltene Feldspat bildet beim Abkühlen im Gegensatz zu den anderen Werkstoffen keine Kristalle, wodurch dünnes Porzellan durchscheinend ist.

Erfahren Sie hier mehr über Porzellan

Sie möchten altes Porzellan verkaufen?

Dann nutzen Sie unser Angebot einer unverbindlichen und kostenfreien Schätzung. Sie erhalten von uns ein Ankaufsangebot, auf Wunsch mit Abholung und Barzahlung.

Kontakt aufnehmen

Wir kaufen an:

  • Meissen
  • Royal Copenhagen
  • KPM
  • Herend
  • Nymphenburg
  • Wien (Augarten)


Aktuell gesucht

Ihre Vorteile

  • Vor-Ort-Service
    Wir kommen für eine detaillierte Bewertung Ihres Porzellans auf Wunsch gerne zu Ihnen.
  • Unverbindliches Ankaufsangebot
    Sie erhalten von uns in jedem Fall ein Angebot für das zu verkaufende Porzellan, auch bei beschädigten Stücken oder Einzelteilen.
  • Faire Marktpreise
    Aufgrund unseres großen Sammlernetzwerkes und unserer langjährigen Erfahrung zahlen wir stets faire Marktpreise.
  • Sofortige Barzahlung
    Wir bezahlen direkt vor Ort bar.
  • Kostenfreie Schätzung
    vorab per E-Mail.

    Bild übersenden

Vor-Ort-Service

Gerne kommen wir für ein kostenfreies Ankaufsangebot zu Ihnen nach Düsseldorf oder Essen. Auch der Weg ins Gebiet Köln und Bonn ist uns nicht zu weit.

Termin vereinbaren

Rückruf-Service

Wir rufen Sie gerne zurück.
Senden Sie uns einfach Ihre Telefonnummer:

Betreff:


Telefonnummer: